Rezepte: Aromaoel selbermachen


Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Herstellungsprozess
Fachfragen
Diskussion
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Stevia destillieren?
von: Sonja am 14.Jun.2012 18:12:47
Region: Barcelona

Stevia ist ja bekannt als natürliches süssungamittel, hat aber in gemahlener form einen sehr starken eigengeschmack. deswegen meine frage: würde die süsse bei einer destillaton mitkommen und somit später im öl/hydrolat sein, oder geht es dabei verloren?
Hat da jemand erfahrung damit????
Antwort schreiben

    
 RE: Stevia destillieren?
von: Schmickl am 15.Jun.2012 14:09:23
Region: Kärnten

Nein, beim Destillieren kommt die "Süße" nicht mit, weil z.B. der Hauptbestandteil der enthaltenen Süßstoffe, das Steviosid, fest ist und der Schmelzpunkt bei 238°C liegt. Das Destillat enthält somit keinen Süßstoff.
Antwort schreiben

        
 RE: Stevia destillieren?
von: Nico Jandrasits am 13.Apr.2014 16:00:26
Region: Wien

es stimmt, dass sich sie süßen Stevioside nicht destillieren lassen, allerdings nicht weil sie bei Zimmertemperatur Feststoffe sind und einen hohen Schmelzpunkt haben.
Auch einige Bestandteilke ätherischer Öle sind in in der reinen Form fest, und liegen als Lösung im Öl vor, wie z.B. der sehr häufige Kampfer und auch Borneol und Menthol.
Der Schmelzpunkt tut nur peripher etwas zur Sache wenn es um Verdampfung bei Zimmertemperatur geht.
Das wesentliche ist die Molekulargröße, die meisten ätherischen (dh. bei Zimmertemperatur verdampfenden) Substanzen sind nicht größer als 18 Atome, einige Ausnahmen bringen es auf bis zu 21 Atome pro Duftmolekül und das ist auch sozusagen die magische Grenze.
Sämtliche Substanzen die größer als 21 Atome sind können also gar keinen Geruch haben, das trifft auch auf die Stevioside in Stevia zu.
Antwort schreiben

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT
Design und Implementierung:
Helge Schmickl