Fachfragen zum Thema Ätherische Öle


Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Herstellungsprozess
Diskussion
Rezepte
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 479 von 493:

Hallo ich bin stolze Besitzerin Ihres Buches "Ätherische Öle selbst herstellen" und Ihrer Destille Leonardo Classic. Ich habe heute versucht 2,6 Kilo Lärche zu destillieren. Mittags gepflückt, nachmittags verarbeitet. Die Zweige habe ich von den Nadeln getrennt. Die Zweige mit einem Hammer gequetscht, dann mit einer Rosenschere klein geschnitten und auf den Nadelbrei in den Aromakorb gegeben. Die Nadeln im Küchenkutter mit einem Liter Wasser vermeng, damit es sich besser mixen lässt, dabei kam ein Brei heraus der aussah wie Spinat. Ich war stolz es so fein hinbekommen zu haben. In den Aromakorb ein Tuch gegeben und den Brei durch das Tuch passiert. Das erste Mal gegrübelt, ob die Idee wirklich so gut war - aber ohne Wasser qualmte die Maschine schnell. Dann habe ich nur noch 1,6 Liter Wasser zugefügt aber keinen (!) Tropfen ätherisches Öl herausbekommen. War alles falsch oder habe ich auch irgendwas richtig gemacht? Mit freundlichen Grüßen und Dank im Voraus für Ihre Antwort Jakana

Jakana, Hessen
02.Okt.2016 20:29:34


    Das nächste Mal die Nadeln und dünnen Ästchen im Kutter so fein zerkleinern, dass die Nadeln zerschnitten sind. Kurzum, genau so vorgehen wie im Buch unter "Zerkleinern der Pflanzen / Nadelhölzer" beschrieben. Das Destilliergut nicht mit Wasser vermischen, sondern das Wasser nur unten einfüllen.

<<< Eintrag Nr. 480 Eintrag Nr. 478 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN
Design und Implementierung:
Helge Schmickl