Fachfragen zum Thema Ätherische Öle


Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Herstellungsprozess
Diskussion
Rezepte
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 383 von 493:

Hallo erstmal
bin was das destillieren angeht ein Neuling und habe deshalb so ein paar Fragen.
1. kann ich wenn ich einen Schnellkochtopf (mit Siebeinsatz) nutze die Dämpfe direkt über einen Liebigkühler kondensieren (Maße des Kühlers l. 40 cm, Durchmesser ca. 1,5 cm)
2. wie bringe ich die Verbindung zwischen Kühler und Schnellkochtopf zustande. Reicht da ein Gummistopfen?
3. Kann ich, da das Hydrolatwasser ja eigentlich nichts anderes als eine Emulsion ist, es mit synthetischen Spaltmitteln trennen um eine bessere Ausbeute an Öl zu erhalten?


Bernd, Deutschland / NRW
08.Jul.2011 18:44:44


    ad 1) ja
    ad 2) Silikonschlauch bzw. -stopfen. Auch Kork ist möglich. Gummi wird von den ätherischen Ölen angegriffen.
    ad 3) Hydrolat kann trüb, also eine Emulsion, sein, ist es aber nicht immer. Viele Bestandteile sind auch im Hydrolat gelöst. Natürlich ist es sinnvoll durch Brechen der Emulsion zu versuchen die Ausbeute zu erhöhen. Es hat sich jedoch gezeigt, dass der Ölanteil meist (sehr) gering ist.

<<< Eintrag Nr. 384 Eintrag Nr. 382 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN
Design und Implementierung:
Helge Schmickl