Fachfragen zum Thema Ätherische Öle


Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Herstellungsprozess
Diskussion
Rezepte
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 230 von 490:

Hallo! und danke für die auskunftreiche website.
Frage: Ich lesse bei Ihnen das man mit 20% lösungen an duft kompositionen arbeiten soll. Anderswo steht das man die endgültige (alcohol) lösung nach den komponieren machen soll.
a. Heist es das man zweimal die öle verdünt?
Erste mal zum componieren 20% und zweitens einer weitere verdünung?
b. darf ich düft öle mit CO2 extracte vermischen?


Gonzalo, N.R.W. Deutschland
23.Dez.2006 00:08:27


    ad a: Nein, nicht zweimal verdünnen. Man verwendet beim Komponieren sinnvollerweise 20% Mischungen, bei reinen Ölen könnten Sie kaum was riechen, da der Duft zu stark ist. Eine weitere Verdünnung gibt es somit nicht mehr.
    ad b: Meinen Sie ätherische Öle, die nicht durch Wasserdampfdestillation, sondern mittels CO2-Extraktion gewonnen wurden? Ja, geht, wenn die Mischungen nicht medizinisch angewendet werden.

<<< Eintrag Nr. 231 Eintrag Nr. 229 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN
Design und Implementierung:
Helge Schmickl