Fachfragen zum Thema Ätherische Öle


Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Herstellungsprozess
Diskussion
Rezepte
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 227 von 493:

Hallo!
Ich schreibe morgen eine chemieklausur, jedoch eine sache verstehe ich in chemie nicht. unser lehrer verlangt von uns die herznote, kopfnote und fondnote von stoffen zu unterscheiden. ich weiß zwar, dass das was mit siedepunkten zu tun hat, jedoch finde ich nirgendswo im internet die siedepunkte. (also von welchem siedepunkt bis welchem siedepunkt die kopfnote ist, von welchem bis welchem herznote und von welchem bis welchem die Fondnote ist)
können sie mir helfen?
viele grü0ße


Nora, NRW
09.Dez.2006 18:37:50


    Da fragen Sie am besten Ihren Chemielehrer selbst was er damit meint, denn die Begriffe Kopf-/Herz-/Basis(Fond)note stammen aus der Parfumindustrie und geben an wie lange und intensiv ein Duft bzw. ein bestimmter Parfumbestandteil der auf die Haut aufgetragen wurde, durch die Nase wahrgenommen werden kann. Kopfnoten sind am dominantesten und sind einige Minuten lang bemerkbar. Herznoten sind ein wenig dezenter und halten einige Stunden und eine Basisnote kann sogar am nächsten Tag noch gerochen werden. Dies hat überhaupt nichts mit den jeweiligen Siedepunkten zu tun, da auch Substanzen mit einem niedrigem Siedepunkt sich auf der Haut länger halten und daher auch lange wahrgenommen werden können.

<<< Eintrag Nr. 228 Eintrag Nr. 226 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN
Design und Implementierung:
Helge Schmickl