Fachfragen zum Thema Ätherische Öle


Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Herstellungsprozess
Diskussion
Rezepte
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 216 von 490:

Habe heute mit meinen Schülern Lavendel destilliert, vom Geruch des Hydrolats waren wir enttäuscht, es riecht intensiv grasig. Weiterhin waren im Destillat weiße Ausflockungen zu erkennen und nach 20-25 ml hat sich das Hydrolat bräunlich gefärbt.
Frage 1: Ist dieser Geruch normal?
Frage 2: Was sind das für Ausflockungen?
Frage 3: Woher kommt die braune Farbe?
Frage 4: Wieviel g Lavendel müsste ich destillieren, um ein paar ml Öl zu bekommen? Unser Ziel ist es, aus Pflanzen, die in unseren Gegenden zur Verfügung stehen, ätherische Öle zu gewinnen, die sich zu einer angenehmen Beduftung von Räumen (z.B.: Toilettenanlagen) eignen.
Frage 5: Welche Pflanzen kämen dafür ihrer Meinung nach in Betracht?
Ihre Seite find ich richtig klasse, vor allem dass man auch Fragen bei Problemen stellen kann. Auch ihr Buch ist sehr empfehlenswert.


Armin Forsch, Saarland
16.Okt.2006 19:37:22


    ad 1: Nein.
    ad 2: Ich vermute, dass Ihnen beim Destillieren etwas übergegangen ist.
    ad 3: Entweder von der Anlage oder durch das Übergehen beim Destillieren.
    ad 4: ca. 200 g getrocknete Blüten ergeben ca. 7 ml
    ad 5: Geranien, Lavendel, Oregano, Pfefferminze und andere Minzen, Rosenmelisse, Rosmarin, Salbei, Tagetes, Thymian, Wacholder, Zitronenmelisse,.... Noch viel mehr Sorten stehen im Buch.
    danke, freut mich!

<<< Eintrag Nr. 217 Eintrag Nr. 215 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN
Design und Implementierung:
Helge Schmickl