Fachfragen zum Thema Ätherische Öle


Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Herstellungsprozess
Diskussion
Rezepte
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 188 von 491:

Hallo Frau Dr. Malle Herr Dr. Schmickl,
habe Orangenschalen zuerst mit Bürstchen und Spülmittel,heißem Wasser gereinigt und dünn geschält. So bekam ich im Laufe der Zeit 846g dünn geschälte Orangenschalen zusammen. Ich hab Sie immer in kleinen Mengen tiefgefroren.
Nach der Destillation war ich ein bisschen enttäuscht.
Das Duftaroma vom Öl war nicht so intensiv als wenn man eine Orange abschält.
Nun meine Frage: Kann es sein, dass die Temperatur der Wasserdampfdestillation (LEONARDO) bestimmte Aromen beeinträchtigt, oder ist die Qualität sprich auch Erntezeit nicht optimal gewesen ist. Die erzielte Ausbeute an Öl war 0,4% von 846g dünn geschälter Orangenschale. Auch nicht optimal, aber es war ja auch in der Zeit von Februar bis April.
Vielen Dank im voraus für Ihre Antwort.

Mit freundlichen Grüßen
Karl


Karl, Bayern
21.Apr.2006 12:13:49


    Zitrusöle sind kaltgepreßt etwas spritziger, gelingen aber auch mittels Destillation ausgezeichnet. Ja, stimmt auch wir haben sehr große Unterschiede in der Ausbeute bemerkt. Die Ausbeute hängt aber vorallem von der Reife zur Ernte ab und wielange es gedauert hat, bis die Schalen bearbeitet wurden. Schalen zwischen Februar und April sind nach unserer Erfahrung nicht sehr Ölhaltig, besser wäre es Zitrusfrüchte im November, Dezember zu verwenden (das betrifft gekaufte Früchte).

<<< Eintrag Nr. 189 Eintrag Nr. 187 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN
Design und Implementierung:
Helge Schmickl