Fachfragen zum Thema Ätherische Öle


Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Herstellungsprozess
Diskussion
Rezepte
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 112 von 493:

Sehr geehrte Damen und Herren
Ich möchte die Destillation mit einer Destillationskolonne durchführen und das Wasser zurückführen. Aufgrund der Empfindlichkeit der Hydrolat muss ich im Vakuum arbeiten. Deshalb brauche ich die maximale Kochtemperatur des Wassers und ob die Extraktion eine minimale Temperatur benötigt. Mit diesem Vefahren möchte ich eine sehr gute Qualität erreichen und eine kontinuierliche Trennung dank der Hydrolatsättigung. Ich werde die Versuche mit Zimtrinde durchführen. Vielleich haben Sie Empfehlungen oder Ideen für diese Entwicklung.
Ich danke Ihnen im Voraus und verbleibe
Gratulation für Ihre Homepage.
Gruss
GRS


GRS, Schweiz
25.Dez.2004 15:36:43


    Eine Kolonne eignet sich für die Herstellung ätherischer Öle nicht. Fraktionierte Destillationen mit solchen Anlagen finden nur dann Anwendung, wenn z.B. aus einem Geranienöl nur bestimmte Komponenten abgetrennt werden sollen, um Rosenölersatz herzustellen.
    Wenn Sie das Wasser in die Anlage zurückführen, wird sich dadurch die Ölqualität verschlechtern, da so die verkochten Anteile aufkonzentriert werden. Außerdem sollten Sie bei der Rückführung bedenken, daß Zimtöl schwerer als Wasser ist.
    Wasserdampfdestillationen unter Vakuum zu betreiben macht wenig Sinn, weil die höhersiedenden Substanzen, die in Summe das ätherische Öl bilden, durch den Wasserdampf mitgerissen werden, wodurch einer Wasserdampfdestillation überhaupt erst möglich wird. Dieser Übertrag verhält sich unter Vakuum jedoch völlig anders, das Produkt wird viel weniger Komponenten enthalten als "normales" ätherisches Öl, die Qualität wird also wesentlich schlechter sein (vom Öl und vom Hydrolat).

<<< Eintrag Nr. 113 Eintrag Nr. 111 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN
Design und Implementierung:
Helge Schmickl