Fachfragen zum Thema Ätherische Öle


Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Herstellungsprozess
Diskussion
Rezepte
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
  • Hilfreiche Tipps zur Benutzung
  • >>> NEUEN EINTRAG HINZUFÜGEN <<<
    Derzeit sind 490 Einträge in den Fachfragen




    <<< Seite 23 anzeigen Seite 21 anzeigen >>>
    49 48 47 46 45 44 43 42 41 40 39 38 37 36 35 34 33 32 31 30 29 28 27 26 25 24 23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

    Eintrag Nr. 220:

    Hallo,
    ich möchte ein Parfum herstellen, allerdings weiß ich nicht wo ich diese atherischen öle kaufen kann, könntet ihr mir helfen?
    Vielen Dank
    Laura


    Laura, Baden-Würtenberg
    20.Nov.2006 22:51:07


      An die Arbeit! Auf dieser Seite finden Sie alles, um ätherische Öle selbst herzustellen. Dafür können Sie hier die notwendigen Gerätschaften kaufen. Für die Öle selbst sind Sie hier falsch. Sorry!

    Eintrag Nr. 219:

    Wollte durch einfache Kaltpressung (wie in ihrem Buch beschrieben) ätherisches Öl aus Zitronen gewinnen, hat leider nicht so geklappt, durch das Teesieb kam keine Flüssigkeit, obwohl die Zitronen reif und nicht getrocknet waren. Habe dann anschließend die Masse aus gerappten Zitronenschalen mit etwas Wasser versetzt und dann durch das Sieb gedrückt, ich erhielt ein duftende, gelbe Flüssigkeit.
    - Wie kann man daraus ätherisches Öl gewinnen?
    - Kann man das Zitronenöl auch mit Hexan extrahieren, wenn ja wie?
    - Warum hat das mit den gerappten Zitronenschale nicht direkt geklappt?
    Vielen Dank!


    Armin Forsch, Saarland
    15.Nov.2006 09:34:31


      ad 1) Ihre Vorgehensweise ist korrekt. Sie müssen nun die färbige Öl-Wasser-Mischung einige Tage stehen lassen, das Öl wird sich oben auf der Flüssigkeit absetzen.
      ad 2) Nein, Zitronenöl wir nicht mit Lösemittel wie n-Hexan hergestellt, die Alternative zur Pressung ist die Wasserdampfdestillation.
      ad 3) Doch das funktioniert, vielleicht haben Sie die Schalen zu wenig fein aufgerieben oder zu wenig fest gedrückt.

    Eintrag Nr. 218:

    Ich habe folgende Frage:
    Welche Bestandteile hat ein heutiges, gängiges Parfüm? Wenn möglich die 10 kostbarsten.
    Im voraus bedanke ich mich schon einmal.


    Ben, Oberhausen
    01.Nov.2006 13:32:26


      Gängige Parfums bestehen aus einer Vielzahl an Düften, wobei diese meist synthetisch sind und aus dem Labor stammen. Nur noch wenige Parfums bestehen aus echten natürlichen ätherischen Ölen. Wertvolle ätherische Öle sind: Rose, Zitronenmelisse, Jasmin, ...

    Eintrag Nr. 217:

    Ich wollte mal wissen ob man Salbei destillieren kann und wenn ja wie?
    Oder kann man auch andere Versuche mit Salbei machen?
    bitte schreiben sie so schnell wie möglich zurück
    danke...
    MFG
    Laura


    laura, Deutschland
    23.Okt.2006 11:10:14


      Ja, Salbei wird mit Wasserdampf destilliert, frisch oder getrocknet.

    Eintrag Nr. 216:

    Habe heute mit meinen Schülern Lavendel destilliert, vom Geruch des Hydrolats waren wir enttäuscht, es riecht intensiv grasig. Weiterhin waren im Destillat weiße Ausflockungen zu erkennen und nach 20-25 ml hat sich das Hydrolat bräunlich gefärbt.
    Frage 1: Ist dieser Geruch normal?
    Frage 2: Was sind das für Ausflockungen?
    Frage 3: Woher kommt die braune Farbe?
    Frage 4: Wieviel g Lavendel müsste ich destillieren, um ein paar ml Öl zu bekommen? Unser Ziel ist es, aus Pflanzen, die in unseren Gegenden zur Verfügung stehen, ätherische Öle zu gewinnen, die sich zu einer angenehmen Beduftung von Räumen (z.B.: Toilettenanlagen) eignen.
    Frage 5: Welche Pflanzen kämen dafür ihrer Meinung nach in Betracht?
    Ihre Seite find ich richtig klasse, vor allem dass man auch Fragen bei Problemen stellen kann. Auch ihr Buch ist sehr empfehlenswert.


    Armin Forsch, Saarland
    16.Okt.2006 19:37:22


      ad 1: Nein.
      ad 2: Ich vermute, dass Ihnen beim Destillieren etwas übergegangen ist.
      ad 3: Entweder von der Anlage oder durch das Übergehen beim Destillieren.
      ad 4: ca. 200 g getrocknete Blüten ergeben ca. 7 ml
      ad 5: Geranien, Lavendel, Oregano, Pfefferminze und andere Minzen, Rosenmelisse, Rosmarin, Salbei, Tagetes, Thymian, Wacholder, Zitronenmelisse,.... Noch viel mehr Sorten stehen im Buch.
      danke, freut mich!

    Eintrag Nr. 215:

    hallo,
    ich habe mal eine frage welche Bestandteile hat ein heutiges, gängiges parfüm. Und wie kostbar sind sie?


    Lukas jahnke, Oberhausen
    16.Okt.2006 16:34:58


      Ein Parfum besteht aus Alkohol und ätherischen Ölen, wobei die Anzahl der ätherischen Öle sehr hoch ist, da können auch 300 verschiedene enthalten sein. Allerdings befinden sich in den heutigen Parfums keine echten ätherischen Öle mehr, sondern künstliche Düfte aus dem Labor. "Echte" Parfums, bestehend nur aus Naturstoffen, sind sehr kostbar und gibt es kaum noch zu kaufen, sind sicher nicht beim Laden um die Ecke erhältlich. Heutzutage hängt der Preis nur noch vom Marketingkonzept der Herstellerfirma ab (welche Kundengruppe soll angesprochen werden), nicht mehr vom Inhalt des Flakons.

    Eintrag Nr. 214:

    Welche Ausbeute ist bei der Destillation von 1kg Zitronengras oder Citronella zu erwarten? Ich habe stark unterschiedliche Angaben gefunden!

    Bernd, Stuttgart
    14.Okt.2006 19:56:22


      Die Ausbeute liegt zwischen 0,4% und 3%.

    Eintrag Nr. 213:

    Ich habe gelesen, daß Ätherische Öle zum Teil sehr agressive sind. Verursacht dies, bei einer Destille aus Kupfer nicht erhöhte Oxidation? Sollte man an dieser Stelle nicht besser auf eine Destille aus einem anderen Material zurückgreifen?

    Bernd, Stuttgart
    14.Okt.2006 19:23:56


      Ja, stimmt Öle sind aggressiv, sind zu vergleichen mit organischen Lösemitteln. So kann z.B. Minzöl Kunststoffe wie Polystyrol auflösen. Sie sind jedoch keine Säuren, sie verursachen daher bei Kupfer keine erhöhte Oxidation, Lösemittel tun dies auch nicht. Daher ist es kein Problem, wenn eine Anlage aus Kupfer gefertigt ist.

    Eintrag Nr. 212:

    Habe mit meinen Schülern heute zum ersten Mal ca. 300g Geranien mit Wasserdampf (300ml Wasser)in einer 2 Liter Deluxe Destille destilliert . Heraus kam nur ein duftendes Hydrolat (kein Oel zu erkennen); als etwa 50 ml Hydrolat vorlagen, habe ich abgebrochen. Ist das normal oder lief etwas schief?

    Armin Forsch, Saarland
    06.Okt.2006 19:09:19


      Ja, das ist normal. 300 g frische Geranien sind nicht besonders viel um Öl zu destillieren. Aber die Ölmenge hängt auch stark von der Geranienart und dem Erntezeitpunkt ab. Schade, dass Sie den Versuch abgebrochen haben, denn es könnte durchaus sein, dass sich nach ca. 200 ml zumindest einige winzige Öltröpfchen bilden.

    Eintrag Nr. 211:

    Gibt es auch Pflanzen, die man statt Wasserdampfdestillation auch destillieren kann, indem man sie direkt ins kochende Wasser legt (kann nämlich keinen Aromakorb in der Apparatur verwenden)?

    Armin Forsch, Saarland
    06.Okt.2006 18:57:38


      Nein, bei allen Pflanzen ist Wasserdampf erforderlich. Befinden sich die Pflanzenteile direkt im Wasser, werden die ätherischen Öle zerkocht, wodurch (falls sich überhaupt Öl abscheiden lässt) die Qualität sehr leidet und auch die Ausbeute viel geringer sein wird. Ebenso verhält es sich mit der Qualität des Hydrolates.

    <<< Seite 23 anzeigen Seite 21 anzeigen >>>
    49 48 47 46 45 44 43 42 41 40 39 38 37 36 35 34 33 32 31 30 29 28 27 26 25 24 23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

    Wir behalten uns das Recht vor, jederzeit Einträge ohne Angabe von Gründen zu löschen.

    Design und Implementierung:
    Helge Schmickl