Fachfragen zum Thema Ätherische Öle


Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Herstellungsprozess
Diskussion
Rezepte
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
  • Hilfreiche Tipps zur Benutzung
  • >>> NEUEN EINTRAG HINZUFÜGEN <<<
    Derzeit sind 493 Einträge in den Fachfragen




    <<< Seite 31 anzeigen Seite 29 anzeigen >>>
    50 49 48 47 46 45 44 43 42 41 40 39 38 37 36 35 34 33 32 31 30 29 28 27 26 25 24 23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

    Eintrag Nr. 293:

    Hallo,
    meine Frage wäre nun zur Wasserdampfdestillation von Holunderblüten, sollen die Blüten sofort nach der Ernte destilliert werden oder sollen diese eine Zeit lang aufbewahrt werden. Ich möchte mich erinnern, dass ich vor kurze über einen Betrag gelesen hätte, der meinte, dass die Holunderblüten nach der Ernte noch 3 Tage lange trocknen sollen und so mehr Öl hergeben. Wäre Euch um einen Rat sehr dankbar !
    Karolin


    Karolin Holzapfel, Österreich/Innviertel
    02.Jun.2008 12:35:46


      Aus Holunderblüten kann mittels Wasserdampfdestillation nur Hydrolat, kein ätherisches Öl gewonnen werden. Durch's Trocknen (stimmt, drei Tage sollten genügen) verändert sich der Geruch.

    Eintrag Nr. 292:

    Ich habe erfahren, dass man Hydrolate mit einer italienischen Kaffeemaschine herstellen kann. Ich hab zwar schon einiges durchforstet, aber noch keine Erklärung gefunden wie es genau funktioniert und was zu beachten ist. Auch in Bezug auf Verhältnis Material (Blüten, Blätter etc) und Wasser.
    Vielen Dank im Voraus für die Hilfe!


    Sylvia Wenninger, Österreich / Wien
    28.Mai.2008 12:20:16


      Nein, das gelingt definitiv nicht. Das Ergebnis ist ein Heißwasser-Extrakt des Materials. Wie beim Kaffee oder Tee.

    Eintrag Nr. 291:

    Guten Tag,
    Ich möchte mit meiner Naturforscher AG Parfum herstellen, habe aber keine Destille und will auch keine kaufen. Gibt es Alternativen? Ich habe außerdem bedenken wegen des Alkohols gibt es da einen Ersatz? Wir haben nicht den Anspruch hochwertige Produkte herzustellen, ein einfaches Duftwässerchen würde uns genügen. Es wäre nur ein guter Beitrag zu unserem momentanen Thema "die Welt der Düfte."


    Nadja Richter, NRW
    09.Apr.2008 09:37:49


      Ja, die gibt es, z.B. die Enfleurage. Im Buch "Ätherische Öle selbst herstellen" sind auch noch weiter Verfahren zur Ölgewinnung, abgesehen von der Wasserdampfdestillation, beschrieben.
      Statt Alkohol kann z.B. auch Jojobaöl für "Parfumöl" verwendet werden (ist ebenfalls im Buch beschrieben).

    Eintrag Nr. 290:

    Hallo Zusammen, ich habe ein 100 %ige reines Rosenöls aus privater Hand und möchte es nun verkaufen. Es gibt ein Zertifikat vom 17-08-2007 von einem unabhängigen Labor (eurofins, Hamburg) bestätigt die 100%Reinheit. Das insgesamt 1800g Öl befindet sich in zwei dunkelbraunen Glasflaschen. Das Öl ist ausgereift und ist von gelblich-grünlicher Farbe. Es weist einen sehr intensiven Geruch aus. Das Rosenöl wurde stets dunkel und kühl gelagert! 10 Juni 1987 datiert das Abfülldatum des Öls. Wer kauft so ein Öl? Was erhält man für diese Menge?
    Vielen Dank im Voraus. Gruß TR


    TR, Baden-Württemberg
    28.Mär.2008 21:15:08


      Da müssen Sie sich an professionelle Ölhändler wenden. Wenn Sie jedoch im kleinen Maßstab für den Hausgebrauch ätherische Öle selbst herstellen möchten, sind Sie bei uns richtig.

    Eintrag Nr. 289:

    Hallo,
    ich interessiere mich für Orangenöle. Sind alle Orangenöle ätherische öle, oder gibt es auch nicht ätherische Orangenöle. Was ist der Unterschied.
    Danke.
    NB


    NB, Berlin
    27.Mär.2008 16:28:36


      Ja, alle Orangenöle sind ätherische Öle. "Fette" Öle wie z.B. Maiskeimöl, Sonnenblumenöl, Jojobaöl etc. Diese werden durch Pressung hergestellt, sind im Gegensatz zu ätherischen Ölen nicht flüchtig und hinterlassen einen Fettfleck auf z.B. Filterpapier. Ätherische Öle verdunsten ohne einen Fettfleck zu hinterlassen.
      Vom Orangenbaum können drei verschiedene ätherische Öle gewonnen werden:
      - Orangenöl aus den Früchten
      - Petitgrain aus Blättern, kleinen Ästen und unreifen Früchten
      - Neroli aus den Blüten

    Eintrag Nr. 288:

    Hallo...
    Ich habe eine etwas bescheidenere Frage:
    Woher bekomme ich Ethanol?? Meine Apotheke tat sich recht schwer welches zu verkaufen...
    Bekommt man es denn so einfach?
    viele Grüße


    Moontree, sachsen
    21.Feb.2008 13:12:58


      Ethanol 96%vol wird von Apotheken auch als "Weingeist" verkauft. Beim Kauf darauf achten, dass der Alkohol nicht vergällt ist.

    Eintrag Nr. 287:

    Hallo,
    ich habe Ihr Buch mit Interesse gelesen und werde sicher mit destillieren beginnen.
    Ich hätte Zugriff auf einen älteren professionellen Dampfbügler.
    Der darin befindliche Dampfkessel hat 4 l und 2000 Watt und bringt kräftig Dampf.
    Wär eine Dampferzeugung mit nachfolgendem Kessel in dem die Kräuter dampfdurchströmt werden und anschließender Kühlung vorstellbar?
    Vielen Dank


    hm, Franken
    31.Jan.2008 19:59:52


      Ja, das macht durchaus Sinn. Am besten verwenden Sie für die Kräuter, wie im Buch beschrieben, statt eines Kessels ein Rohr in dem der Dampf von unten nach oben durchströmt.

    Eintrag Nr. 286:

    Hallo
    Ich möchte gerne versuchen, Duftwasser mit einem Teekessel herzustellen, wie es im Buch 'Ätherische Öle selbst herstellen' beschrieben ist. Eigentlich habe ich alles und bin bereit. Finde aber im Buch nirgends, wie lange das Duftwasser haltbar ist und ob ich dafür 'nur' Wasser und Blüten/Pflanzen benötige oder noch irgend ein Mittel, um es haltbar zu machen.
    Wäre für eine Antwort dankbar.
    Mit freundlichen Grüssen
    Dana


    Dana, Schweiz
    15.Jan.2008 20:27:31


      Die Haltbarkeit hängt sehr stark vom Ölgehalt des Duftwassers ab. In der Regel sind diese jahrelang haltbar, wenn sich beim Destillieren an der Oberfläche eine Ölschicht gebildet hat, die durchaus abgetrennt werden kann, ohne die Haltbarkeit zu beeinflussen.
      Ist dies nicht der Fall, sollten Sie das Duftwasser mittels Alkohol haltbar machen, es genügt eine Alkoholkonzentration von ca. 10%vol. Dazu 1 Liter Hydrolat mit 120 ml 96%vol Alkohol (Weingeist) vermischen. Ist im Buch im Kapitel "Aufbewahrung der Öle" beschrieben.

    Eintrag Nr. 285:

    hallo!
    ich habe mithilfe einer einfachen konstruktion einer wasserdampfdestille lavendelöl gewonnen. Jetzt weiß ich jedoch nicht, wie ich die Ölschicht vom Rest trennen kann. Könnten sie mir dabei helfen??
    Mfg


    Stefanie Ramsl, München
    27.Dez.2007 11:38:38


      Wenn sich das Öl/Hydrolat in einer Flasche mit engem Hals befindet, dann gelingt es relativ einfach, das Öl aus dem Flaschenhals mittels einer Spritze & Kanüle abzuziehen.

    Eintrag Nr. 284:

    Düfte für Vernebler
    Kann man für Vernebler ätherische Öle pur benutzen? Oder muss man sie mit Weingeist "wasserlöslich" machen? Wenn ja, weiß jemand in welchem Verhältnis?


    Hanne Kolbus, Berlin
    20.Dez.2007 20:18:25


      Nein, auf jeden Fall verdünnen. Ca. 0,1-0,5 ml (je nach Intensität des verwendeten Öles) je 100 ml.

    <<< Seite 31 anzeigen Seite 29 anzeigen >>>
    50 49 48 47 46 45 44 43 42 41 40 39 38 37 36 35 34 33 32 31 30 29 28 27 26 25 24 23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

    Wir behalten uns das Recht vor, jederzeit Einträge ohne Angabe von Gründen zu löschen.

    Design und Implementierung:
    Helge Schmickl