Diskussion über ätherisches Öl


Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Herstellungsprozess
Fachfragen
Rezepte
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Der Duft der Wildblumen
von: Naturpirat am 22.Sep.2014 19:20:26
Region: Germany

Es gibt eine vielzahl typischer Öle auf dem Markt.
Jedoch hätte ich viel lieber nicht so auffällige Düfte von Pflanzen.
Winzig kleine Blüten von Pflanzen die ich nicht kenne.(z.B. die von der Zaunrübe "Bryonia dioica")
Meist solche die als Un-kraut abgestempelt werden.
Oder aber auch Die Gemeine Nachtkerze (Oenothera biennis),
darunter auch verschiedene Topf- und Zimmerpflanzen.

Nun könnte ich mir vorstellen das es mit Wasserdampf destillieren nicht alles funktioniert.
Gibt es einen Anhaltspunkt wonach ich mich richten kann?

Noch dazu wird bestimmt die Menge der Blüten ein wichtiger Faktor sein.

Hier in Deutschland müsste ich mich mit einer 0,5 Liter Distille zufrieden geben.
Würde das wenigstens ausreichen um evtl. auszuprobieren welche Pflanzen sich destillieren lassen?
Vielleicht sogar 3 Tropfen Öl zu destillieren?




Danke @ The Distillers

/ edit:(wegen schreibfehler nochmals hochgeladen)
Antwort schreiben

    
 RE: Der Duft der Wildblumen
von: yps am 15.Okt.2014 20:25:21
Region: mork von ork

Einfach ausprobieren, zerkleinern und destillieren. Da fällt mir noch so etwas ein: Nussgras dieses sogenannte Unkraut hat eine Knolle mit viel ätherischem Öl (angeblich). Man kann nie vorhersagen was enthalten ist. Z.B. habe ich mir sehr viel versprochen von der Weihrauchpflanze, klebrige, harzige Blätter - nahezu kein Öl... Umgekehrt, Monarden, sehr trockene, überhaupt nicht klebrige Blätter, sehr viel Öl (nicht die Blüten!) usw.
In DE sind auch größere Anlagen erlaubt, wenn sie ausschließlich für die Wasserdampfdestillation zur Herstellung ätherischer Öle genutzt werden. Siehe http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Alkohol-Kaffee-Kraftstoffe-Strom-im-Haushalt/Brauen-Brennen-Roesten/Branntwein/Herstellung-Branntwein/herstellung-branntwein.html

Antwort schreiben

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT
Design und Implementierung:
Helge Schmickl