Diskussion über ätherisches Öl


Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Herstellungsprozess
Fachfragen
Rezepte
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

ätherische Öle, mit 0,5 Liter Destille?
von: were am 17.Apr.2012 10:13:38
Region: eu

ich habe eine kleine 0,5Liter Destille von Bekannten aus Deutschland bekommen - dort ist ja nicht mehr erlaubt.
Diese Destille hat eine Kolonne als Aufsatz. In diesen Aufsatz geht recht viel Material hinein.

Nun kam mir eine Idee, wie man eventuell auch mit diesem Miniding Öle gewinnen könnte:

Den Spiralkühler möchte ich durch einen kleinen, selbstgebauten Liebig - Kühler ersetzen. Den Aufsatz möglicherweise vergrößern. Dann bleibt nur das minimale Volumen des Kessels. Meine Idee ist, in diesen Kessel eine Einfüllöffnung zu bohren, welche durch einen Silikonstobfen verschlossen werden kann. Durch diese Öffnung kann dann von Zeit zu Zeit heisses Wasser nachgefüllt werden und der Destillationsvorgang verlängert werden.

Kann das funktionieren?

Antwort schreiben

    
 RE: ätherische Öle, mit 0,5 Liter Destille?
von: Hubert am 19.Apr.2012 13:25:46
Region: Hietzing

Noch einfacher: Dampf in den Kessel einleiten. Z.B. aus einem selbst gebastelten Dampferzeuger: bei einem Druckkochtopf das Überdruckventil durch Schlauch ersetzen, Topf mit Wasser befüllen, zum Kochen bringen und dann den Dampf in die Anlage leiten.
Antwort schreiben

        
 RE: ätherische Öle, mit 0,5 Liter Destille?
von: were am 24.Apr.2012 09:56:47
Region: eu

Wenn ich den Gedanken weiterspinne, könnte ich auch den Dampfkochtopf nehmen, dort die Kräuter hineinlegen und unten den Dampf aus einem Dampferzeuger vom Tapetenablösen hineinleiten?
Antwort schreiben

            
 RE: ätherische Öle, mit 0,5 Liter Destille?
von: Hubert am 24.Apr.2012 12:21:13
Region: Hietzing

Ja, wenn der Dampfstrom stark genug ist (kenne so ein Gerät nicht). Fazit: einfach ausprobieren!
Antwort schreiben

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT
Design und Implementierung:
Helge Schmickl