Diskussion über ätherisches Öl


Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Herstellungsprozess
Fachfragen
Rezepte
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Was für ein Trägeröl brauche ich um Duftöl herzustellen
von: Stefan am 05.Mai.2010 09:41:23
Region: Saarland

Hallo,

ich versuche das erste mal ein Duftöl herzustellen. Das Öl soll sich gut und unsichtbar in Wasser aufhalten können,weil wir es als Duft in eine Edelsteinessenz geben wollen.
Ich benutze derzeit Duftöle von ENP-Naturprodukte und bin auch zufrieden damit, leider haben die nicht die Düfte, die ich brauche, deshalb würde ich die gerne selber herstellen.

Mit dem Leonardo wollte ich meine ätherischen Öle destillieren nur wie geht es dann weiter? In welchem Trägeröl, das farb- und geruchslos ist löse ich die dann auf?

Liebe Grüße

Stefan
Antwort schreiben

    
 RE: Was für ein Trägeröl brauche ich um Duftöl herzustellen
von: Simon am 31.Aug.2010 09:21:13
Region: Salzburg

Du kannst das ätherische Öl mit Jojobaöl mischen, das ist geruchlos, oder Maiskeimöl, Traubenkernöl. Das Öl kannst du aber nicht mit Wasser mischen. Oder habe ich das irgendwie falsch verstanden?
Antwort schreiben

        
 RE: Was für ein Trägeröl brauche ich um Duftöl herzustellen
von: Stefan am 29.Okt.2010 11:06:47
Region: Saarland

Genau das möchte ich aber gerne tun. Ich möchte ein Duftwasser zum versprühen herstellen, also muss ich irgendwie Wasser und den Duft vermischen, nur wie?
Antwort schreiben

            
 RE: Was für ein Trägeröl brauche ich um Duftöl herzustellen
von: Sabine am 02.Nov.2010 14:19:06
Region: Slzbg

Z.B. ein paar Tropfen ätherisches Öl in 50 bis 100 ml Weingeist (96%'iger Alkohol aus der Apotheke, KEIN Spiritus!) auflösen, dann Wasser zugeben bis es sich beginnt einzutrüben.
Alternative: direkt die Hydrolate der Destillation verwenden. Auch hier gebe ich ein wenig Weingeist zu, bilde mir ein dann duftet's stärker beim Versprühen. Ich mach' das eher pragmatisch: sammle die Hydrolate in 200 ml Flaschen, gebe den Inhalt dann in die Sprühflasche bzw. Duftlampe. Da mir der verbleibende Rest jedoch zu schade ist zum wegwerfen (auskratzen kann ich die Flaschen ja nicht), spüle ich sie dreimal hintereinander mit jeweils einem "kleinen Schluck" (dreimal ca. 10 bis 15 ml) Weingeist aus.

Antwort schreiben

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT
Design und Implementierung:
Helge Schmickl