Diskussion über ätherisches Öl


Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Herstellungsprozess
Fachfragen
Rezepte
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

riecht unangenehm!
von: Karolin am 22.Jul.2008 15:27:57
Region: Oberösterreich

Hallo,
meine Leonardo-Destille und ich stecken noch in den Kinderschuhen. Momentan jedoch befürchte ich, auch diese sind uns noch zu groß. :(
Habe zuletzt Holunderblüte (getrocknet) und danach Calendulablüte (getrocknet) zu destillieren versucht.
So nun meine Probleme:
1. Außer einem Ölfilm (wenn überhaupt) war keine Ausbeute vorhanden.
2. Hatte Verunreinigungen im Hydrolat, d.h. winzige Blütenteile wurden ins Hydrolat mitgezogen.
3. Das Hydrolat riecht nicht gut. Es riecht wie wie altes feuchtes Gras, vermodert oder so ähnlich. Die Blüten waren aber wirklich schön getrocknet und von guter Qualität.
4. Im Buch steht am Besten wäre ein Gewicht von etwa 1 kg zu verabreiten bzw. darunter zahlt sich der Spaß nicht aus (zumindest habe ich es so verstanden). So viel Kraut bekomme ich zum Teil gar nicht in die kleine Leonardo hinein?

Bei der Ringelbume habe ich gerade mal 250 g reinbringen können ohne das Kraut reinzustopfen bzw. sie nicht bis obenhin anzufüllen, soll man ja auch nicht. Und dann ist die Destille voll und ich sollte aber nur etwa 300 ml Wasser verwenden, als ich fertig destilliert hatte, war nicht einmal das ganze Blütenmatieral durchfeutet. Irgendetwas befürchte ich, verstehe ich da falsch!

Hoffe ihr könnt mir helfen, wäre Euch für Ratschläge sehr dankbar! Destilliere so gerne, jedoch hätte ich auch gerne mal etwas Ausbeute.

Herzlichen Dank schon vorab
Karolin

Antwort schreiben

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT
Design und Implementierung:
Helge Schmickl